13. Museumsnacht des Landkreises Spree-Neiße in Guben in Verbindung mit dem Bundesweiten "Tag des Denkmals" und dem "Gubener Appelfest"                                    

Samstag, 9. September 2017 in der Zeit von 16 - 22 Uhr auf der Festwiese / Rathausplatz sowie im Stadt- und Industriemuseum
          
Die diesjährige Museumsnacht steht in Guben unter dem Thema "Handwerk-Kunst und Kreativität beiderseits der Neiße" und richtet sich dieses Jahr insbesondere an die jüngere Generation - an deutsche und polnische Jugendliche. Ein Graffiti-Angebot zu einem geschichtlichen Thema ist dabei die Aufgabe der Jugendlichen. "Überdimensionale Hüte" können hier mittels Graffiti-Marker kreativ gestaltet werden. Diese mobilen Ausstellungsstücke werden anschließend in einer speziellen Sonderausstellung im Stadt- und Industriemuseum präsentiert. Besucher der Museumsnacht und des Appelfestes können sich dann in der Ausstellung vom Handwerk, der Kunst und Kreativität der Jugendlichen überzeugen.

An der "Echten-Hutprobierstation" können auch in diesem Jahr wieder vielfältige Modelle ausprobiert werden. Wer sich für die Hutherstellung interessiert, hat die Möglichkeit, sich per Filmvorführung darüber informieren zu lassen. Aber nicht nur die Hutherstellung ist auf der Leinwand mitzuerleben; auch einige Kurzfilme berichten über die Entwicklung und Traditionen sowie Feste und Feiern unserer Stadt.

Für kleine Leseratten und Geschichtenhörer werden in deutscher und polnischer Sprache spannende Geschichten im ehemaligen Hutcafe und in der Stadtbibliothek vorgelesen.

Im Sonderausstellungsraum des Stadt- und Industriemuseums sind in der Ausstellung "Faszination Landschaft" von Manfred Ewersbach u.a. Aquarelle sowie Bilder in Öl und Acryl zu sehen.

Die Gubener Apfelwein-Schüler AG präsentiert sich im ehemaligen Hutcafe und lädt alle Liebhaber des Weins in der Zeit von 17 - 20 Uhr zu einer Verkostung und einer Reise in die Gubener Weinherstellung ein.

Einen schönen Abschluss bildet gegen 21:45 Uhr auf der Festwiese vor dem Rathaus eine mittelalterliche Feuershow.

Folgende Programmpunkte erwarten unsere Besucher:

  • 16 - 19:00 Uhr: Projekt "Graffiti-Hut" auf der Festwiese / Rathausplatz
  • 16 - 21:30 Uhr: Sonderausstellung "Faszination Landschaft" von Manfred Ewersbach im Museum
  • 16 - 21:30 Uhr: Hutprobieraktion an der "Echten Hutprobierstation" für Jung und Alt im Museum
  • Filmvorführungen: "Wie ein Hut entsteht" sowie weitere Kurzfilme zur Stadtentwicklung und Gubener Festen
  • 16:30 / 17:00 / 17:30 Uhr: polnische Leseangebote für die Jüngsten im Museum
  • 15:00 Uhr: Bilderbuch-Kino mit anschließendem Kinderschminken für die Jüngsten in der Stadtbibliothek
  • 17:00 Uhr: "Fantasy Library" - ein Fan-Treff rund um Fantasy-Figuren mit verschiedenen Aktionen wie Fantasy Fotoshooting, Fensterbemalung und Nutzung der Wi-Spiele-Konsolen
  • 17 - 20:00 Uhr: Weinverkostung der Gubener Apfelwein-Schüler AG im ehemaligen Hutcafe
  • 19 - 21:30 Uhr: Sonderausstellung "Graffiti-Hut" im Museum
  • Abschluss um 21:45 Uhr: mittelalterliche Feuershow auf der Festwiese / Rathausplatz

 Der Eintritt ist frei, aufgrund der Förderung durch die Euroregion Spree-Neiße-Bober.
                                                   
Logos-Museumsnacht-2017

 

 
„Barrieren reduzieren- gemeinsame Stärken nutzen“
Das Projekt wird aus den Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) im Rahmen des Kooperationsprogramms INTERREG V A Brandenburg – Polen 2014-2020, des Ziels „Europäische territoriale Zusammenarbeit“ und des Kleinprojektefonds der Euroregion Spree-Neiße-Bober, kofinanziert.

Seien auch Sie dabei!