Osterausstellung 2018 So lautet der Titel der diesjährigen, mittlerweile traditionellen, kunstvollen Osterausstellung im Stadt- und Industriemuseum, wo Besucher in die einzigartige und kreative Welt kunstvoll gestalteter Eier

eintauchen können. Die Künstler und Ausstellungsgestalter Inge Ewersbach aus Taubendorf, Carola Huhold aus Groß Breesen und Peter Rehnisch aus Guben, die Ehepaare Ingrid und Edwin Keller aus Neuzelle sowie Monika und Klaus Krüger aus Ziltendorf präsentieren eine umfangreiche Schau an einmaligen, filigranen Kunstwerken an verschiedenen Natureiern wie Hühner-, Enten-, Gänse-, Nandu- und Straußeneiern. Hierbei zeigen die Aussteller die neuesten Kunstwerke und Arbeiten aus ihren heimischen Werkstätten. Dabei bedienen sie sich unterschiedlicher Herstellungstechniken. Besonders filigran ist hierbei die Durchbruchtechnik, durch die wundervolle Durchbrucheier mit variablen Mustern und Motiven entstehen. Neu sind in diesem Jahr u.a. mittels Durchbruchtechnik gestaltete Fasaneneier. Weiterhin kann aus der umfangreichen Sammlung des Künstlerehepaares Keller eine Auswahl an besonderen Kunsteiern verschiedenster Materialien und Herstellungstechniken aus unterschiedlichen Regionen und Ländern bestaunt werden. Ergänzt wird die Ausstellung durch kurzweilige Texte zu deutschen und polnischen Osterbräuchen, die einen Einblick in die jeweiligen landestypischen Osterfeste geben.

Ausstellungsdauer: 02. März bis 08. April 2018

Zu sehen ist die Osterausstellung "Kunst - Eier - Variationen" im Stadt- und Industriemuseum zu den bekannten Öffnungszeiten:

Januar - März (Winter)

Dienstag - Freitag  12 - 17 Uhr sowie jeden 2. und 4. Sonntag im Monat  14 - 17 Uhr

April - Oktober (Sommer)

Dienstag - Freitag  12 - 17 Uhr sowie Sonntag  14 - 17 Uhr 

Karfreitag und Ostersonntag  14 - 17 Uhr

Es gilt der reguläre Eintrittspreis.