Im Rahmen der aktuellen Sonderausstellung "Karl Vouk. SATKULA oder die wa(h)re Landschaft" findet am Donnerstag, 15. Februar 2018 um 17 Uhr im Stadt- und Industriemuseum ein Vortrag zur Energiewende in Deutschland statt. Der Referent Thomas Burchardt, Sprecher der Bürgerinitiative "Klinger Runde - Netzwerk für den Erhalt der Heimat" und Mitglied des Braunkohleausschusses des Landes Brandenburg, spricht zum Thema "Kann die Energiewende die Heimat retten?". Zu Gast ist ebenfalls auch die polnische Vertreterin Anna Dziadek, Sprecherin und Vorstandsmitglied der Bürgerinitiative und vom Verein "Tagebau? NEIN!" und Vorstandsmitglied von TOnZ (Gesellschaft für Denkmalpflege, Niederlassung in Zielona Gora). Beide Referenten stehen im Anschluss für Fragen und zur Diskussion zur Verfügung.

Voranmeldungen sind erbeten unter (03561) 6871 2100.

Der Eintritt beträgt 3 €, Ermäßigt 2 € im Rahmen der aktuellen Entgeltordnung.