Ausstellungen und Veranstaltungen des I. Quartals im Überblick
Januar – Februar – März

19. Januar bis 25. Februar 2018
Sonderausstellung: „Karl Vouk. SATKULA. ODER DIE WA(H)RE LANDSCHAFT“
Eintritt: regulär nach aktueller Entgeltordnung
Die Gastausstellung "Karl Vouk. SATKULA. ODER DIE WA(H)RE LANDSCHAFT. ABO (ST)WOR(JON)A KRAJINA" des Wendischen Museums Cottbus präsentiert Karl Vouks künstlerische Auseinandersetzung mit der Lausitz in einem Bilderzyklus. Der slowenische Architekt und Künstler Karl Vouk dokumentierte in dem Projekt Satkula den Raubbau an der Natur und die Zerstörung sorbisch/wendischer Kultur in der Lausitz als Folge der Braunkohletagebaue.  Hierbei stellt er in seinem Bidlerzyklus die Frage nach der Gewichtung von Wertvorstellungen: Rechtfertigt die Verstromung der Kohlevorkommen die Gefährdung einer Kultur, nämlich jene der Lausitzer Sorben, deren Dörfer devastiert werden, um die Kohle zu fördern? 

05. bis 25. Februar 2018                                                                                                          
Sonderausstellung: zum Thema "Baumschutz"
Eintritt: regulär nach aktueller Entgeltordnung
In der kleinen Sonderausstellung zum Thema "Baumschutz" weist der Verein BUND - Freunde der Erde auf die vielfältigen Möglichkeiten des Baumschutzes und der Baumpflege in Brandenburg hin. Zu sehen ist diese Sonderausstellung im ehemaligen Hutcafe zu den Öffnungszeiten des Stadt- und Industriemuseums.

28. Februar bis 29. März 2018 
Sonderausstellung: "Fototerapia VIII 2018 - Fototherapie VIII 2018" 
Eintritt: regulär nach aktueller Entgeldordnung
"Fototerapia VIII 2018 - Fototherapie VIII - 2018" ist eine deutsch-polnische Sonderausstellung, in der deutsche und polnische (Hobby)Fotografen ihre Fotoschnappschüsse aus den unterschiedlichsten Themenbereichen präsentieren. Zu sehen ist diese Fotoausstellung im ehemaligen Hutcafe zu den Öffnungszeiten des Stadt- und Industriemuseums.  

02. März bis 08. April 2018
Osterausstellung: "Kunst - Eier - Variationen" 
Eintritt: regulär nach aktueller Entgeltordnung

Die Künstler und Aussteller Inge Ewersbach, Ingrid und Edwin Keller, Carola Huhold und Monika Krüger präsentieren einzigartige, filigrane Kunstwerke an verschiedenen Natureiern wie Wachtel-, Hühner-, Enten- oder Gänseiern in Durchbruchtechnik und anderen Herstellungstechniken. In diesem Jahr zeigen die Aussteller abermals überraschende Neuigkeiten und Kunstwerke aus ihren heimischen Werkstätten. Weiterhin kann aus der umfangreichen Sammlung des Ehepaares Keller wieder eine große Auswahl an besonderen Kunsteiern aus allen möglichen Ländern der Welt in den unterschiedlichsten Herstellungs- und Gestaltungsmöglichkeiten bestaunt werden.   

26. bis 28. März 2018
Museumspädagogik zum Thema Ostern im Heimatmuseum "Sprucker Mühle" 
Eintritt: Führungsentgelt von 20 € pro Gruppe
Auf dem Gelände des Heimatmuseums "Sprucker Mühle" gibt es für Kitagruppen und Schulklassen auch in diesem Jahr wieder das museumspädagogische Angebot zum Thema "Ostern". Neben dem Kennenlernen von Osterbräuchen können auf dem Museumsgelände draußen die historischen Osterbräuche Woppeln und Waleien durchgeführt werden.

Voranmeldungen notwendig unter den Kontaktdaten des Stadt- und Industriemuseums (03561) 68 71 2100.

 

Änderungen vorbehalten!