Die Mitarbeiter der Gubener Museen freuen sich über Ihren Besuch.

Das neue Stadt- und Industriemuseum am Friedrich-Wilke-Platz eröffnete im Sommer 2006. Auf 450 Quadratmetern gibt das Museum umfangreiche Einblicke in die Geschichte der Stadt und der Gubener Hut- und Tuchindustrie. Auf der Website der Gubener Museen finden Sie Informationen, Öffnungszeiten, aktuelle Veranstaltungen und Termine der einzelnen Museen.

Hutsammelsurium Am Sonntag, den 13. Mai 2018 findet im Stadt- und Industriemuseum im Rahmen des Internationalen Museumstages ein Kinderprogramm unter dem Titel "Aus dem Hut gezaubert" statt. Im Zeitraum von 14 - 16 Uhr erwartet die Kinder ein buntes Programm. Los geht es um 14:30 Uhr

Weiterlesen...

Liebe Museumsbesucher, bitte beachten Sie, dass der reguläre Museumsbesuch am Sonntag, 13. Mai 2018 aufgrund der Sonderveranstaltung für angemeldete Kinder und deren Begleitpersonen zum Internationalen Museumstag aufgrund begrenzter Platzkapazitäten leider nicht möglich ist.

Wir bitten um Verständnis und freuen uns auf Ihren Besuch zu den regulären Öffnungszeiten!

Bild SOA Bettina Pfeiffer 1 Im Stadt- und Industriemuseum ist ab dem 22. April 2018 eine neue Sonderausstellung unter dem Titel "So bunt wie das Leben" zu sehen. Die Gubener Künstlerin Bettina Pfeiffer präsentiert in ihrer Jubiläumsausstellung anlässlich ihres 50. Geburtstages eine große Auswahl an Arbeiten, die

Weiterlesen...

kleine Faschingshte Per Schenkung hat das Stadt- und Industriemuseum diese acht kleinen Hütchen überlassen bekommen (siehe Foto). Laut Angaben des Schenkungsgebers stammen die Faschingshütchen vermutlich aus den Jahren 1958 - 1963. Sie wurden in den

Weiterlesen...

Titelbild Familienpass 2017 
Der beliebte Freizeit- und Ausflugsplaner Familienpass Brandenburg 2017/2018 bietet mindestens 20 Prozent Rabatt und teilweise sogar freien Eintritt für Kinder bei über 500 Familienangeboten in Brandenburg und Berlin.

Weiterlesen...

Prsentation Stadtmodell Das Stadt- und Industriemuseum ist um ein Stück Heimatgeschichte reicher: Nach einer feierlichen Übernahme und erstmaligen Präsentation beherbergt die Museumshaube "Perle der Niederlausitz" seit dem 25. April 2017 ein Modell der Stadt Guben von Klaus Janck.

Weiterlesen...